Home arrow On 30 arrow Was ist On30?
Was ist On30?

Erst einmal: Es ist wundervoll!

Ansonsten läßt es sich folgendermaßen erklären: Das 'O' bezeichnet den generellen Maßstab und bedeutet 1:43. Allerdings gibt es hierbei noch eine gewiße Streubreite, denn in verschiedenen Teilen der Welt wird auch 1:45 oder 1:48 als Maßstab genommen. Hierzulande hat sich die Industrie auf den Maßstab 1:43,5 geeinigt.

Das 'n' steht für 'narrow', also Schmalspur. Und zu guter Letzt: Die '30' gibt die Spurweite, also den Abstand zwischen den Gleisen an. In Amerika ist diese Angabe in den landesüblichen Inches angeben, also 30 mal 25,4 mm. Die Spurweite ergibt sich damit rechnerisch als 762 mm, was in der Realität als 750 mm anzusehen ist. In den Vereinigten Staaten ist dies eine recht seltene Spurweite, gebräuchlicher ist hier 3' (= 3 Fuß).

Was bedeutet das für einen Modellbahner? Eigentlich nur Gutes: Alle On30-Fahrzeuge rollen auf H0-Gleisen, Weichen und Fahrwerken! Damit ergibt sich eine günstige Basis für den Einstieg und ein reichliches Materialangebot zu kleinen Preisen. Selbstverständlich kann man auch erhebliche Beträge für Messing- und Handarbeitsmodelle ausgeben, wenn man das gerne möchte. Aber nicht umsonst wird On30 in den USA als "poor man's narrow gauge", also "Schmalspurmodelle für Arme" bezeichnet. Aber wen stört das? - Mich nicht, diese Vorteile nehme ich gern in Anspruch!

Der größte Vorteil neben den offensichtlichen Punkten (wie kompakte Größe, Möglichkeit enger Radien dank des Schmalspurvorbildes) ist für mich die Chance für Selbstbau, seien es Gebäude, Waggons oder Fahrzeuge!

Dazu demnächst mehr an dieser Stelle!

Letzte Aktualisierung ( Montag, 27. Juli 2009 )
 

Online

Termine

Messetermine

Unsere Norm

Standards

Schmunzelecke

Lustiges und Skuriles

Login Form






Passwort vergessen?