Home arrow Meine Module arrow Modulbeine
Modulbeine

Die Frage aller Fragen. Auf welche Beine stelle ich meine Module? Ich hab mir etwas Zeit gelassen die Frage für mich zu klären. Gebaut habe ich meine Module auf Metallböcken, die auch Kurt  verwendet. Wie immer stellt sich die nächste Frage: Was will ich denn eigentlich? Für mich sollten die Beine sicher, relativ leicht und schnell zu montieren sein. Ich denke bei dieser Lösung klappt das ganz gut. Zuerst habe ich die Baumärkte in meiner Umgebung gestürmt. Vierkantstangen aus Alu waren als erstes eine gute Wahl, aber auch teuer. Auf einer Seite habe ich Kunstoffkappen mit einer eingespritzten Mutter eingeschlagen, das soll mir helfen die korrekte Höhe auf Ausstellungen einzustellen.

Mittlerweile bin ich dazu übergegangen Beine aus Eisen zu kaufen. Sie gibt es in verschiedenen Höhen bei Hornbach. Außerdem sind sie konkurrenzlos günstig ( 4,95 Euro in 80 cm Länge Stand Januar 2009) Bei diesen Beinen ist eine Platte angeschweisst um sie an Tischplatten anzuschrauben. Diese Platte habe ich einfach abgesägt und in die Schrottkiste gepackt. 

Die Halter in den Modulen sind aus Eisenwinkel 40x40 mm und einem kleinen Abschnitt einer 12 mm Multiplexplatte mit Einschlagmutter. In die Winkel habe ich noch jeweils 2 Löcher gebohrt um die Teile mit M4x35 zu verschrauben. Genug Text hier Bilder.

Auf dem letzten Bild sind aus Eisen gebogene Halterungen zu sehen, diese hat mir Thomas Schluppeck freundlicherweise gebogen. Meinen herzlichen Dank dafür noch mal. Falls ihr auch solche Halterungen haben wollt, fragt mich einfach, ich werde sie dann an den Kollegen Schluppeck weiterleiten. 

 

   

Letzte Aktualisierung ( Donnerstag, 7. Mai 2009 )
 

Online

Termine

Messetermine

Unsere Norm

Standards

Schmunzelecke

Lustiges und Skuriles

Login Form






Passwort vergessen?