Home arrow Dachrinnen

Bereich Kurt

Über mich
Meine Module

Bereich Uli

Über mich
On 30

besuche


Besucher seit 05.03.2008
Dachrinne

Einigen wenigen ist es aufgefallen, daß die Dachrinnen an den Gebäuden fehlen. Das wollen wir ändern.

Angefangen haben wir mit dem Bau einer Lötlehre. Die entstand aus einem Reststück Dachlatte. Mit Hilfe der Böhler Kreissäge haben wir Schlitze eingeschnitten, in die die Dachrinnen aus Messing eingelegt werden. Auch wurden Schlitze für die Drahthaken geschnitten, so daß sie während des Lötens nicht verrutschen können. Das Material für diese Aktion lieferte Peter Fiedler( Link findet ihr auf unserer Linkseite). Die Haken habe ich mit einer Rundzange aus 0,5 mm Messingdraht gebogen.Die geschnittenen Dachrinnen sind dann in die Lehre eingelegt worden und mit den Haken verlötet. Dies erfolgte auf der abgewandten Seite, so daß man nur die Drahtschlaufen sehen kann. Nach dem kompletten Verlöten wurden, wo nötig, die Lötstellen versäubert. Kleine Messingbleche wurden als Endstücke befestigt und ebenfalls versäubert.  Wir haben die Dachrinnen erst mal für alle Gebäude komplett hergestellt und sie dann in einem Durchgang lackiert.

Die Dachrinnen für das Stellwerk Bf sind genauso entstanden, nur das dort die Dachrinnen noch auf Gehrung geschnitten werden mußten. In Verbindung mit dem sehr dünnen Halbrundprofil der Dachrinne zeigt sich ein Schwachpunkt der Böhler Kreissäge. Die Winkeleinteilung ist für sauberers Schneiden von Winkeln zu ungenau, so musste ich mehre Anläufe nehmen, bis es passte.

 

 

Letzte Aktualisierung ( Montag, 15. Februar 2010 )
 

Online

Termine

Messetermine

Unsere Norm

Standards

Schmunzelecke

Lustiges und Skuriles

Login Form






Passwort vergessen?